Monats-Archive: Juni 2015

Vortrag und Infostand: Das Erdschützerprojekt – Pädagogik für eine lebenswerte, friedliche Zukunft

Am Samstag, 04.07.2015 beim Earth Peace Day, Königsplatz, 86152 Augsburg,

Infostand mit Schützer der Erde e.V. von 10 – 20 Uhr

und Vortrag von 10:55 – 11:25 Uhr, Thema:

Wie können wir Kinder für eine tierleidfreie, gesunde Ernährung begeistern?

Eine vegetarisch-vegane, ökologische Ernährung bietet große Vorteile für Tiere, Gesundheit, Mitwelt, glo­bale Ge­rech­tigkeit und Frieden. JedeR Einzelne kann durch eine Ver­änderung seiner Ernäh­rungsgewohnheiten unmittelbar und sofort dazu bei­tra­gen, viel Leid für Men­schen, Tiere und Natur zu ver­rin­gern oder zu vermeiden. Kinder sollten ein Recht darauf ha­ben, über diese Zu­sam­menhänge kind­­gerecht aufgeklärt zu werden und auf ge­nuss­volle Weise schmackhafte Alter­na­ti­ven kennen­zu­ler­nen, um eine ei­gen­verantwort­liche Ent­schei­dung tref­fen zu können. Denn es geht schließlich um die Zu­kunft der Kinder.

Pizza herstellen

In dem Vortrag wird erläutert

  • wie es uns als Eltern oder PädagogInnen gelingen kann, Kinder für dieses Thema zu begeistern,
  • welche wissenschaftlich belegten Hauptregeln einer gesunden Ernährung wir kennen und beachten sollten,
  • warum es so wichtig ist, bei Kindern von klein auf Beziehungen zu Natur und Tieren zu för­dern,
  • wie Kinder auf spielerische, spannende und abenteuer­liche Weise ein Verständnis für öko­logische Zusammen­hänge gewinnen können,
  • wie wir bei Kindern von klein auf soziale Kom­pe­tenzen, die Entwicklung von Werten und ein globales Verantwortungsbewusstsein fördern können,
  • wie wir bei Kindern die Freude am lebenslan­gen Lernen fördern können.

Schützer der Erde e.V. durfte seit 2003 in vielfältigen Modellprojekten umfangreiche Erfah­rungen mit diesen Themen sammeln und hat ein zukunftsweisendes, pädagogi­sches Konzept – Bildung zum Schutz der Erde – entwickelt, das zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Bildung zum Schutz der Erde ist Mitweltpädadgogik mit der Vi­si­on einer friedlichen, gewaltfreien Erde, auf der Menschen, Tiere und Natur in Einheit, Liebe und ge­­­gen­seitiger Achtung leben. Das damit verbundene Werteangebot ist die Orientierung an der Goldenen Regel (Was Du nicht willst, das man Dir tu’, das füg’ auch keinem Anderen zu), die auch auf Natur und Tiere bezogen wird. In sei­nen Projekten konnten die Kinder die vielfältigen Vorteile ei­ner vegetarischen oder ve­ganen öko­logischen Ernährung verstehen lernen und praktisch erpro­ben, leckere vegetarisch-ve­gane Mahl­zeiten zuzubereiten, die Kindern schmecken. Dabei ging es auch darum, Kinder anzuregen, Alt­hergebrachtes zu hinterfragen, ihre Sinne zu schärfen und mehr Ver­antwortung für sich und ihre Mit­welt zu übernehmen. Die Verpflegung bei den Projekten des Ve­reins, an denen zu ca. 98% Nicht­ve­ge­ta­­rierInnen teilnehmen, war von Anfang an (seit 2003) zu 100% ve­ge­­tarisch mit einer parallelen veganen Variante, zu 100 % aus ökologischem und – soweit möglich – aus bioveganem, friedfertigem Landbau. Seit 2015 bietet der Ve­rein ausschließlich zu 100% biovegane Verpflegung und Kochkurse bei seinen Projekten an.

Referent: Dipl. päd. Thomas Müller-Schöll, Natur- und Mitweltpädagoge, Coach, Autor.

Vortrag: Das Erdschützerprojekt – Pädagogik für eine lebenswerte, friedliche Zukunft

Am Samstag, 06.06.2015 beim Vegan Summer 2015  im Faulloch, 07743 Jena, 14:00 Uhr

Wie können wir Kinder für eine tierleidfreie, gesunde Ernährung begeistern?

Eine vegetarisch-vegane, ökologische Ernährung bietet große Vorteile für Tiere, Gesundheit, Mitwelt, glo­bale Ge­rech­tigkeit und Frieden. JedeR Einzelne kann durch eine Ver­änderung seiner Ernäh­rungsgewohnheiten unmittelbar und sofort dazu bei­tra­gen, viel Leid für Men­schen, Tiere und Natur zu ver­rin­gern oder zu vermeiden. Kinder sollten ein Recht darauf ha­ben, über diese Zu­sam­menhänge kind­­gerecht aufgeklärt zu werden und auf ge­nuss­volle Weise schmackhafte Alter­na­ti­ven kennen­zu­ler­nen, um eine ei­gen­verantwort­liche Ent­schei­dung tref­fen zu können. Denn es geht schließlich um die Zu­kunft der Kinder.

Pizza herstellen

In dem Vortrag wird erläutert

  • wie es uns als Eltern oder PädagogInnen gelingen kann, Kinder für dieses Thema zu begeistern,
  • welche wissenschaftlich belegten Hauptregeln einer gesunden Ernährung wir kennen und beachten sollten,
  • warum es so wichtig ist, bei Kindern von klein auf Beziehungen zu Natur und Tieren zu för­dern,
  • wie Kinder auf spielerische, spannende und abenteuer­liche Weise ein Verständnis für öko­logische Zusammen­hänge gewinnen können,
  • wie wir bei Kindern von klein auf soziale Kom­pe­tenzen, die Entwicklung von Werten und ein globales Verantwortungsbewusstsein fördern können,
  • wie wir bei Kindern die Freude am lebenslan­gen Lernen fördern können.

Schützer der Erde e.V. durfte seit 2003 in vielfältigen Modellprojekten umfangreiche Erfah­rungen mit diesen Themen sammeln und hat ein zukunftsweisendes, pädagogi­sches Konzept – Bildung zum Schutz der Erde – entwickelt, das zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Bildung zum Schutz der Erde ist Mitweltpädadgogik mit der Vi­si­on einer friedlichen, gewaltfreien Erde, auf der Menschen, Tiere und Natur in Einheit, Liebe und ge­­­gen­seitiger Achtung leben. Das damit verbundene Werteangebot ist die Orientierung an der Goldenen Regel (Was Du nicht willst, das man Dir tu’, das füg’ auch keinem Anderen zu), die auch auf Natur und Tiere bezogen wird. In sei­nen Projekten konnten die Kinder die vielfältigen Vorteile ei­ner vegetarischen oder ve­ganen öko­logischen Ernährung verstehen lernen und praktisch erpro­ben, leckere vegetarisch-ve­gane Mahl­zeiten zuzubereiten, die Kindern schmecken. Dabei ging es auch darum, Kinder anzuregen, Alt­hergebrachtes zu hinterfragen, ihre Sinne zu schärfen und mehr Ver­antwortung für sich und ihre Mit­welt zu übernehmen. Die Verpflegung bei den Projekten des Ve­reins, an denen zu ca. 98% Nicht­ve­ge­ta­­rierInnen teilnehmen, war von Anfang an (seit 2003) zu 100% ve­ge­­tarisch mit einer parallelen veganen Variante, zu 100 % aus ökologischem und – soweit möglich – aus bioveganem, friedfertigem Landbau. Seit 2015 bietet der Ve­rein ausschließlich zu 100% biovegane Verpflegung und Kochkurse bei seinen Projekten an.

Referent: Dipl. päd. Thomas Müller-Schöll, Natur- und Mitweltpädagoge, Coach, Autor.

Buch und DVD:

erdschuetzerbuch_0 dvd-cover-rgb_0

Kontakt zu uns:

So können Sie uns erreichen. Tel & Fax: 0 93 94 / 99 400 28 info@erdschuetzerverlag.de